027. Temmel, Edith

  • Titel:
    Glasflügelobjekt
  • Entstehungsjahr:
    2017
  • Technik:
    Plexiglas / Gießharz, gegossen, geschnitten, geschliffen, poliert
  • Format:
    Objekt: 54 x 34 cm, Podest: 17 x 17 cm; Gesamtmaße 80 x 40 x 17 cm
  • Signatur:
    signiert
  • Weihnachtspreis:
    900,-

Geb. in Graz, lebt und arbeitet freischaffend in Graz.

Seit 1969 ordentliches Mitglied des Forum Stadtpark.

Seit 1977 Gründungsmitglied der Künstler-Gruppe 77.

Seit 1984 zahlreiche Aufträge zur Gestaltung von Glasfenstern im In- und Ausland. Z.B.: Pfarrkirche Hönigsberg/Stmk. | Evangel. Heilandskirche, Graz | Herz-Jesu-Kloster (Sacre Coeur) Graz | Franziskanerkirche (Orgelfenster), Graz | Wandmalerei (Fresko) Schutzengelkirche, Graz.

Seit 1991 Simultanübersetzung von Musik in Malerei.

2004 Gründung der StyrianARTfoundation, gemeinsam mit Margret Roth, Leitung der Künstlerklausuren im Stift Rein bis 2014: Innerhalb von 10 Jahren Künstlerklausur in Memoriam Josef Fink, konnten insgesamt über 100 steirische Künstler/Innen gefördert werden. Ein Querschnitt über das im Stift Rein entstandene künstlerische Schaffen wurde im Februar 2015 im Grazer Steiermarkhof präsentiert.

Auseinandersetzung mit biblischen Themen und zyklische Arbeiten zum Alten Testament.

Teilnahme an verschiedenen Weiterbildungs-Seminaren für Glasschmelzkunst (Fusing) und Glasgestaltung in Deutschland (Frauenau) und Oberösterreich.

Verschiedene Buchillustrationen und Titelgestaltungen (u.a. Österreichische Schulbibel 1986) und eigene Publikationen: Das Hohe Lied (Bildband 1998)  |  Klangbilder  (Bildband zu Synästhesie 2006) und Geschichten von Engeln und anderen Zeitgenossen  (Bildband 2009) alle im Weishaupt-Verlag/ Gnas).

2004 und 2007  Entwürfe und textile Ausführung (Seidenmalerei/ Goldstickerei) des Original-Messkleides für den Papstbesuch in Maria Zell.

2014  Messkleid (Seidenmalerei) für den Erzbischof von Salzburg und 2015 für Bischof Wilhelm Krautwaschl.

Related Entries
© Copyright 1993 – 2018: Asyl in Not – Unterstützungskomitee für politisch verfolgte AusländerInnen.