Flowerbeds, The

  • Titel:
    A Garden for Many Dreams
  • Entstehungsjahr:
    2012
  • Technik:
    Acryl und Dispersion auf Papier
  • Format:
    100 × 100 cm
  • Rahmen:
    extra

The FlowerbedsThe Flowerbeds (Anita Duller & Hannah Stippl)
„Participatory Painting, Interpreting and Planting“ ist eine neu entwickelte künstlerische Methode zur Anlage von Staudenbeeten mit der Möglichkeit der Partizipation.
Charakteristisch ist der malerische Zugang der neuen künstlerischen Gestaltungsmethode, die seit 2010 in Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten Wien (HBV) entwickelt wurde.

http://theflowerbeds.wordpress.com/team/

Vita: Anita Duller
ist Künstlerin und Landschaftsdesignerin. Vor ihrem Studium an der Universität für angewandte Kunst arbeitete sie in der Werbung im Bereich Text und Konzept. Ihr Interesse gilt dem prozesshaften Erarbeiten von Entwürfen für Garten und Landschaft, dem fotografischen und filmischen Beobachten von Pflanzen sowie dem Design schöner Dinge. Projekte waren u.a.:
2012 – „More Pink – Episodes of a Flowerbed“ (Diplomarbeit an der Universität für angewandte Kunst)
2012 – „Episodes of a Flowerbed – Participatory Painting, Interpreting and Planting“ (mit Hannah Stippl, Chelsea Fringe, London).
2011 – „Hosta Superstar – A Horticultural Installation“ (in Zusammenarbeit mit Tony Heywood und Alison Condie)
2010 – Botanischer Garten der Universität Wien, „Flirrend weiss“

Vita: Hannah Stippl
ist bildende Künstlerin, Kuratorin und Landschaftstheoretikerin mit Schwerpunkt Ästhetik und Partizipation. Derzeit lehrt sie Landschaftsdesign an der Universität für angewandte Kunst und ist Mitarbeiterin des PEEK Projektes „Eden’s Edge“.
In ihrer vorwiegend im Medium der Malerei angesiedelten künstlerischen Arbeit befragt sie Gewohnheiten und Aberrationen der Wahrnehmung von Natur.

Kuratorische Projekte waren u.a.:
2009 – „Die Lesbarkeit der Brache“ (Botanischer Garten der Universität Wien)
2005 – „Can’t remember my own dreams“ (Kunstpavillion Innsbruck)

Projekte waren u.a.:
2012 – „Episodes of a Flowerbed – Participatory Painting, Interpreting and Planting“ (mit Anita Duller, Chelsea Fringe, London)
2011 – AIR Wurlitzer Foundation (Taos/NM USA)
2006 – „Verborgene Geschichte/n – remapping Mozart“

© Copyright - kunstasyl Verein Asyl in Not – Unterstützungskomitee für politisch verfolgte AusländerInnen - Gestaltung: d.sign Gruber & Partner KG