42 Nives Widauer

  • Titel:
    O.T. (Großer Schillerfalter)
  • Entstehungsjahr:
    2016
  • Technik:
    Collage, Papier, Buntstift
  • Format:
    21 x 29,7 cm
  • Signatur:
    signiert
  • Rahmen:
    gerahmt
  • Rufpreis:
    € 400 (inkl. Rahmen)
  • Aus der Serie:
    Unikat

geb. 1965 in Basel
lebt und arbeitet in Wien
niveswidauer.net

Nives Widauer was born in 1965 in Basel, Switzerland.
In 1990 she graduated from the Class for Audiovisual Arts at the School Of Design Basel. Parallel to the first exhibitions (video installations) she created video sets and movies. Various Art Awards, scholarships and exhibitions followed.
Nives Widauer lives in Vienna. In her recent work the artist plays with the interface between analogue and digital and she expanded her medias to painting and sculpture.
Her works have recently been shown amongst other places at Kunsthaus Zurich, Museum Belvedere Vienna, Kunsthistorisches Museum Vienna, Austrian Cultural Forum New York, SPSI Shanghai.

Exhibition List (Selection):
Ausstellungen und (Performance-)Aufführungen / Exhibitions, performance and screenings

2017

Sterne – Kosmische Kunst von 1900 bis heute, Lentos Kunstmuseum Linz, Linz
Soirée Suisse, Swiss Embassy, Vienna
Auction of the Akademie der bildenden Künste, Vienna
CONSTRUCTING PARADISE, ACFNY, New York
VIENNA AND NEW YORK: 175 YEARS OF TWO PHILHARMONICS, ACFNY, New York
STRATIFIED. Fragmentierte Welt(en), Das Weisse Haus, Vienna
AriaCHne, Dokmk, St. Poelten

2016

Rot ich weiß Rot – Kritische Kunst für Österreich, forum frohner, Krems
Global Home – yes Paradise no, Salwa Zeidan Gallery, Abu Dhabi
Von Jäger_ und Sammler_innen, Periscope, Salburg, AT

2015

Was weiss ich?, semina rerum, Zürich
Lieben & Haben, Ausstellungshaus Spoerri, Hadersdorf am Kamp, AT
Europe, Kunsthaus Zürich, Zurich
Fäden der Macht, Kunsthistorisches Museum, Vienna
Feiert das Leben!, Kunsthistorisches Museum, Vienna
Was weiss ich?, Galerie semina rerum, Zurich
Where are we? 2, Galerie Hinterland, Vienna
Where are we? 1, Vistahonar, Teheran
Unverkäuflich, Galerie moë, Vienna
Sommerfrische, Weyregg am Attersee
Reisebuch (Krenek), Gare Du Nord, Basel
Unten, Verlag Bozzetto
Instant Edition, Leopold Museum, Vienna
EuroArt, Museumsquartier, Vienna
Heidi, das Buch als Magazin, Munich
Summerstage, Vienna
Apartment Draschan, Vienna

2014
Cosmic Rocket, Belvedere, Vienna
Galerie Semina Rerum, Zurich
“Die Neue Zeit/Die Welt Von Gestern” Salzburger Festspiele, Großes Festspielhaus, Salzburg
Gastspiel, Rietberg Museum, Zurich
XXX, Kunstforum Montafon, Schruns
Salon Nomade (Sibylle Omlin zu Gast)
Café Draschan, Draschan Apartment, Vienna
Salotto Vienna-MAK, Triest

2013

Quinta Essentia, Galerie Semina Rerum, Zurich
Shuffling the cards, Festwochen Gmunden
10 Years, Lentos Museum, Linz
Und du hast nie etwas gesehen, Video, diverse Museen, Wien (with Meinhard Rauchensteiner, Helena Tulve, Wolfram Berger, Florentin Berger-Monit)
11 Einfälle, der große Bär, Vienna *
Amman Files, Antikenmuseum Basel
Unknown Room, SPSI Museum Shanghai *
Austrian Sculpture Park, Viennafair 2013, Vienna
Gestickt Eingefädelt, Galerie Hinterland, Vienna
“LE MONDE ATTEND – Die Kunst des Wartens”, Forum Schlossplatz, Aarau

2012

Parallelwelt Zirkus, Kunsthalle, Vienna
Dialog mit Analog, Galerie Hilger ,Wien *
Einmal Unterwelt und zurück, Residenzgalerie, Salzburg
Gom Su, Mak Vienna
Heb es auf, Kunstverein ,Wolfsburg
Games People Play, CCANW, Exeter
Im Herr Miller si Reis, Das Neue Theater am Bahnhof, Dornach (B)
Special Project:
Pulse Miami
Meteoritenpassage Museumsquartier ,Vienna (Kuratorium)
NACHT, Galerie Ostlicht, Vienna
IRREALIGIOUS!, Minoriten Galerie, Graz

2011

Weltraum. Die Kunst und ein Traum, Kunsthalle Wien
Nives Widauer, Kunsthaus Baselland*
Nacht, G.F. Haas, Lucerne Festival, Premiere: 10.08.11 (B, K, Licht, VI)

2010

Österreicher im Mak, Mak Wien* (I)
„It’s not easy being green“, Kunsthaus Muerz
grey light – light grey, Galerie semina rerum – Irène Preiswerk, Zürich
curated by … Walter Seidl, Galerie Ernst Hilger, Wien (VI)
Lora et ses amies, Sotheby’s, Wien*
ich Tier – du Mensch, Dienstgebäude, Zürich
Ernte’10, Kunsthaus Baselland, Muttenz
In Between, Austria Contemporary, Podgorica, Nikosia, Istanbul.

2009

minor catastrophies, Galerie Hilger contemporary, Wien
Schönheit des Hässlichen, Kunsthalle Krems.
Turn of the screw, Burgtheater Wien (T)
1313, Regie: Desirée Meiser; Premiere: 15.10.09, Gare du Nord, Basel (VI)
x+, Kloster Schönthal, Basel*
sex rules, Appartement Thomas Draschan, Wien
Die Besessenen, Regie: Sabine Haupt und Nives Widauer, Kasino Schwarzenbergplatz, Premiere: 14.03.09, Burgtheater Wien (VI, T)
Felix austria, Tag der offenen Tür, Präsidentschaftskanzlei, Wien
Balanced, Autostadt Wolfsburg*
In Between, Austria Contemporary, Split, Wien.

2008

Bread and soccer, acf, New York
Backdraft, Ausstellungsraum Klingental, Basel
Don’t look back, Galerie semina rerum – Irène Preiswerk, Zürich
Swiss performance, Kunsthalle Wien – Project Space* (P)
On a clear day you can see forever, Galerie Ernst Hilger, Wien
Mehrfach gewendet, Tag der offenen Tür, Präsidentschaftskanzlei, Wien
Cage, Premiere: 12.12.08, Konzept: Katja Heusel, die Taschenoper Wien (V+B+T)
Seedingart, Wien

2007

Courage oder Gott lass nach, Ruhrtriennale, Regie: Stephanie Mohr , Premiere: 2.10.07 (VI, T)
maria de buenos aires, Oper, Theatro San Carlos Lissabon, Regie: Desiree Meiser, Premiere: 29.06.07 (Lichtdesign, T, V)
misty-eyed – symbioscreens, Galerie semina rerum – Irène Preiswerk, Zürich*
Werther, Oper in vier Akten, Regie: Stephan Müller, Premiere: 28.04.07, Theater Luzern (V)
Drawing in Residence, Kuratiert von Marcy Freedman, Torrance Art Museum, USA.
Zeithaus, Projektionen, Autostadt Wolfsburg*
Netzprojekt; was ist das Leben bloss, Documenta, Kassel
Viennaloops, Wels im Pavillon*
Selected emering artist, Kunst 07, Zürich*
RUND, Präsidentschaftskanzel, Wien (V)
Wissen-schafft-Fragen, Dialoge zwischen Wissenschaft und Kunst, Wien
Wintersport, Schruns

2006

simultan, österreichische Fotografie aus zwei Sammlungen, Museum moderner Kunst, Salzburg
Einblicke, Kunstsammlung der österreichischen Nationalbibliothek, Europäische Zentralbank Frankfurt
kyoto protocol, Präsentation MAK/Ausstrahlung ORF (V)
meteoriten – was von aussen auf uns einstürzt, Buch- und Videopräsentation, Heine Haus, Düsseldorf
malina, von I. Bachmann, Regie Stephanie Mohr, mit Ulli Maier, Schauspielhaus Bochum (B+V+Kostüme+T)
UFO – ein unsichtbares Phänomen und seine Bilder, Photoforum PasquArt, Biel
kambium, Foyer RCM, Schwarzenbergplatz, Wien (I)
Transit – Davos, Wintersport, Positionen zeitgenössischer Kunst, Kunstforum Montafon, Schruns
_________________________________________________________________________________________________________________
2005

Hangar7, Eröffnung der Chinaausstellung, Salzburg (VI)
civilized, Projektion ZeitHaus, Autostadt Wolfsburg*
malina, Regie: Stephanie Mohr; Premiere: 21.05.05, Stadttheater Klagenfurt (V+B+Kostüme+T)
Meteoriten, Video und Foto, Galerie semina rerum – Irène Preiswerk, Zürich* (V+F)
Meteoriten, Galerie Knoll, Wien* (V+F)
Sommer 2005, Galerie semina rerum – Irène Preiswerk, Zürich
_________________________________________________________________________________________________________________
2004

Hamlet, Schauspielhaus Wien, Schneiderei, Regie und Bühne: Nives Widauer, Premiere: 23.06.04 (T)
Brotfabrik Berlin, Berlin* (V+F)
Kambium, Galerie semina rerum – Irène Preiswerk, Zürich* (V+F)
_________________________________________________________________________________________________________________
2003

Hedda Gabler, Regie: Stephan Müller, Premiere:16.10.03 im Theater Basel (B, T, V)
Todesfuge, Margret-Bilger-Galerie des Zisterzienserstiftes Schlierbach (VI)
Elektra, von Hugo von Hoffmannsthal, Regie: Joachim Schlömer, Premiere: 17.01.03, Casino, Burgtheater Wien, (V+T)
Kunst Zürich, Galerie semina rerum – Irène Preiswerk Zürich*
Ein Sportstück von Elfriede Jelinek, Regie: Stephan Müller, Premiere: 20. Juni, Züricher Festwochen (VI+T)
Hund Frau Mann, von Sybille, Züricher Festwochen, Regie: Stephan Müller, Premiere: 12.01.03 (B, T, V)
Lichtfeld 3, Grundeldinger Feld, Basel
_________________________________________________________________________________________________________________
2002

Let’s get rich, ein Abend in 6 Kapiteln über zentrale Lebenserfahrungen
Regie: Stephan Müller, mit Gilles Tschudi, Hanspeter Müller, Katharina von Bock, Arteplage mobile du Jura, EXPO 02, Premiere: Sommer 2002 (V)
Hund, Frau, Mann, von Sibylle Berg, Regie: Stephan Müller, Premiere: 12.01.02, Burgtheater Wien (T, VI)
Der Narr und seine Frau heute abend in Pancomedia, von Botho Strauss, Regie: Dieter Giesing, Premiere: 6.04.02/ Wiederaufnahme Februar 2005, Burgtheater Wien (T, VI)
seven sisters – Lesenacht, ein Projekt von Nives Widauer und Urs Widmer mit Desirée Meiser, Rosa Artmann, Michou Friesz, Wolfram Berger, Peter Simonischek, Hanspeter Müller und Urs Widmer, Porgy & Bess, April 2002, Wien (V)
+-78 UpM, Festival 4020 – Mehr als Musik, Schellack-Sounds im Rahmen des Abends „Manifest des Dadaismus“, Mai 2002, Linz
No Woman, No Cry, „Lichtfeld 2“, Juni 2002, Basel (VI)
Event für Alle, Tanzquartier, Wien (V)
_________________________________________________________________________________________________________________
2001

Walker Art Center, Ausstellung Herzog und DeMeuron (V) CH
she:view, Galerie semina rerum – Irène Preiswerk, Zürich* (VI)
she:view, Schikaneder, Wien* (VI+F)
Schweizer Art II, Zürich Kosmos, Wien
Diesseits und jenseits des Traums, 100 Jahre Jacques Lacan, Sigmund-Freud-Museum, November 2001 bis Januar 2002, Wien
_________________________________________________________________________________________________________________
2000

Beiträge zur Zeitkunst, im Pavillon, Wels* (VI)
Visuwheel, Baci, Schikaneder, Wien* (F+V)
still, Video 15 Minuten, ORF Kunststücke
she:view, Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz* (F+VI)
_________________________________________________________________________________________________________________
1999

flugs und sie nahten sich mir ganz ohne scheu, Videoabend im Depot, Museumsquartier, Wien (V)
Sweetness of Nature, College of the Arts, Edinburgh-Festival (I+F)
Wolken, Wasser, Stein, Galerie semina rerum – Irène Preiswerk, Zürich
Todesfuge, nach Paul Celan, mit Andrea Eckert, ORF, Kunststücke (V)
Kaleidoskop: fotografisch, Sammlung, Rupertinum, Salzburg (V)
burning alive, Regie D. Meiser, Premiere: 4.12., Theater Basel (B+VI)
_________________________________________________________________________________________________________________
1998

Hoat und Zoat, Regie: Adi Hirschal, Premiere: 22.01.98 Theater im Rabenhof, Wien (B, K, T, VI)
O. T., Markus Hinterhäusers Morton Feldman Klavierkonzert, Eggenberger Schlosskonzerte (VI)
L’heure bleue, Galerie semina rerum – Irène Preiswerk, Zürich* (F+V)
Sie nahten sich mir ganz ohne Scheu, Text Heinrich Heine, mit Wolfram Berger (V)
_________________________________________________________________________________________________________________
1997

Rock-Rausch II, Art happens!, Mainz (VP)
Homburg und Wedel, Videoband für Kabinetttheater J. Reichert und Ch. Widauer, Wien (T)
A day at the races, Kunsthalle Basel (P)
_________________________________________________________________________________________________________________
1996

H.G.Gadamer, Videoband, 8 Minuten. Auftragsarbeit Centre Pompidou und Herzog und DeMeuron (V) SD+CH
Camarillas Gemach, Förderpreis der Alexander Clavel Stiftung. Suites, Wenkenpark, Riehen (VI)
Krippenspiel, Projektionen für das Krippenspiel von Hugo Ball. Kabinetttheater Wien mit J.Reichert, Ch. Widauer, W. Berger (T)
suites, im französischen Garten des Neuen Wenken, Riehen bei Basel
_________________________________________________________________________________________________________________
1995

Belmondo, Kunstverein Basel-Land, Sissach (VI)
Die Trunkenen, Regie: Barbara Frey, mit Desirée Meiser, Deborah Epsein, Buddy Elias, Martin Schneider, Patricia Dräger, u.a., kleine Bühne, Premiere: 12.11.95, Theater Basel (B+K+T)
circlet circes, Performance Index, Warteck, Basel (VP) SD+BG
ah, Elisabethenkirche, Kunstkredit Basel (P) SD+BG
_________________________________________________________________________________________________________________
1994

vorrei, vorrei, baciarti, World wide video center, Den Haag (VI)
Sala de espera, Regie: Barbara Frey, Premiere: 8.05.94, Theater Basel (B, T, VI)
In mir, um mich, Elisabethenkirche, Basel, Bad zur Sonne, Steirischer Herbst, Graz (VI)
Die Schildkröte, Kunstkreis Ortenau, Offenburg, Bad zur Sonne, Steirischer Herbst, Graz (VI)
genaugenauf, Regie: Peter Schweiger, Projekt Karl ein Karl, Theater an der Winkelwiese, Zürich (B+K+T)
Rock-Rausch I, Kunstverein, Schloss Ebenrain, Sissach (VP) BG
Tabu? Aids und Liebe, Basel (VI)
_________________________________________________________________________________________________________________
1993

Krypta, Leonhardskirche Basel* (VI)
x+ (remake), Mediale, Deichtorhallen Hamburg (VI)
Flugs und Jonas (remake), Festival Limes, Krakau (V)
nur ein Luftzug, der mir die Fersen kühlt, CRAC, Altkirch (I)
auf und ab, im Rahmen des Festivals „unter anderem“,Stadtcasino Basel* (VI) SD
flugs, Video, 25 Minuten, 18.6.93, Art Basel (V)
AVE’93, International audiovisual enxperimental festival, Antwerpen (V)
_________________________________________________________________________________________________________________
1992

flugs, Videoband, 16 Minuten. Produziert für Schweizer Fernsehen DRS, Werkbeitrag vom Fachausschuss für Video/Film/Fotografie, Basel, Festivalteilnahme in Freiburg i. Br., Hamburg, Den Haag, Arnhem (V)
_________________________________________________________________________________________________________________
1991

Elektronisches Klanglabyrinth, Musik-Akademie Basel (VI)
Gump, Schlotterbeck Basler Film- und Videotage* (VI) SD
_________________________________________________________________________________________________________________
1990

Piktogramme, Museum für Gestaltung Basel (VI)
Schauspieler, Tänzer, Sängerin, Regie Barbara Mundel, Premiere: 23.10.90, Stadttheater Basel (VI+T)
_________________________________________________________________________________________________________________
1989

Jonas, Schwellentore, Liestal (VI) SD
x+, Peterskirche Basel* (Kunstkredit) (VI)

* Einzelausstellung / solo exhibition
SD in Zusammenarbeit mit / in cooperation with Sarah Derendinger
BG in Zusammenarbeit mit / in cooperation with Bettina Grossenbacher
CH in Zusammenarbeit mit / in cooperation with Catherine Hürzeler
SD+BG in Zusammenarbeit mit / in cooperation with Sarah Derendinger und /and Bettina Grossenbacher
SD+CH in Zusammenarbeit mit / in cooperation with Sarah Derendinger und / and Catherine Hürzeler
• mit Publikation / with publication
(P, V, I, VI, T, B, F, VP, K) Performance, Video, Installation, Videoinstallation, Theater, Bühne, Foto, Videoperformance, Kostüme

Related Entries
© Copyright 1993 – 2018: Asyl in Not – Unterstützungskomitee für politisch verfolgte AusländerInnen.