2011 / 086: Hermann Nitsch

Unterirdische Theateranlage
2003
Unikatradierung
Aus 50 Unikatradierungen (EA) für Sammlung Essl
65 x 50 cm
Signiert
Geboren am 29. August 1938 in Wien.
Lebt und arbeitet in seinem Schloss in Prinzendorf, NÖ. 

Nach einer diplomierten Ausbildung an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien (1953-58) übernimmt Nitsch 1957 eine Stelle als Gebrauchsgrafiker am technischen Museum der Stadt. Privat orientiert sich Nitsch zunächst am Expressionismus, den er mit großteils religiösen Figurenszenen verbindet. Ab 1960, nach einer Zeit der Hinwendung Nitschs zur Literatur, kehrt er mit Werken, die dem Informel verpflichtet sind, zur Malerei zurück. In diesem Jahr finden auch erste Malaktionen statt, die die Idee des Orgien Mysterien Theaters umzusetzen versuchen.

Zahlreiche internationale Arbeiten; zahlreiche Professuren.

Er gilt als der bekannteste Initiator des Wiener Aktionismus.


zur Ansicht Bild anklicken [Foto: Klaus Hammer]
www.nitsch.org
© Copyright - kunstasyl Verein Asyl in Not – Unterstützungskomitee für politisch verfolgte AusländerInnen - Gestaltung: d.sign Gruber & Partner KG